ENG oder Elektro – Nystagmo – Graphie

ENG oder Elektro – Nystagmo – Graphie

Beim ENG handelt sich um einen Vorläufer der Video Nystagmographie – diese Methode kann man getrost als überholt bezeichnen und genau wie das Auszählen einzelner Nystagmen (Schnelle Augenbewegungen durch Reizung des Gleichgewichtsorgans) als antiquarisch.

Das Auge hat eine besondere Eigenschaft. Es besitzt vorne eine andere elektrische Ladung als auf seiner Rückseite. Positioniert man Elektroden nahe am Augapfel so verursachen Augenbewegungen einen Strom den man Graphisch aufzeichnen kann. Diese Methode war schon ein großer Fortschritt zum ursprünglichen Auszählen der schnellen Augenbewegungen unter einer Vergrößerungsbrille. Erst durch die Möglichkeit der Computer gestützten Erfassung der Pupille mit einer Hochge- schwindigkeitskamera hat dieses Untersuchungsverfahren seinen Stellenwert verloren.

Die Video - Nystagmographie ist eine Weiterentwickung des ENG's
Die Video – Nystagmographie ist eine Weiterentwickung des ENG’s

Erschreckenderweise finden sich diese veralteten Methoden immer noch in großen Kliniken und Schwindelsprechstunden. Man kann diese Technik genauso wie das Nystagmusauszählen getrost als überholt bezeichnen. Trotz alle dem werden immer noch teilweise sogar in sogenannten Schwindelambulanzen derartige Methoden angewendet.

Auf der Grundlage dieser Untersuchung Diagnosen und Therapien zu erstellen, ist aus heutiger Sicht völlig überholt.